Fakten / Quellen

Vorwort

Fakten können Meinungen untermauern

Für weniger übliche Meinungen ist die Fakten-Suche aufwendiger und die Faktenlage dünner. Deshalb liefere ich Ihnen hier mindestens einen Einstiegs-Impuls.

 

Quellen von Fakten sind für mich

- Artikel aus weltweiten ärztlichen und anderen fundierten seriösen Zeitschriften. Wenn es nicht Original-Artikel sind, dann mit Literatur-Angabe

- Lebenswerke von Pionieren, die mit ihrem Erreichten x-fach den Nutzen ihrer Meinung an vielen Menschen belegt haben. Das sind dann meist Einzel-Personen.

Diese Menschen überzeugen durch ihr Tageswerk, nicht mit teuren Studien.

(Studien können auch irreführend sein und gewisse Aspekte ausblenden).

- Personen mit ausgezeichnetem Spürsinn, Empfinden, Instinkt, mit Voraus-Schau-Fähigkeit. Personen, die versteckte, für den Normalsterblichen nicht sichtbare  Ursachen und Visionen erkennen. Das sind oft nicht medizinisch Ausgebildete oder Verbildete. Die Edlen dieser Sorte leben bescheiden. Wer heilt, hat recht. Aber alles im korrekten Rahmen, ohne auf der Hand liegende Gefahren, ohne finanzielle Gier. 

  

Eigentliche Quellen und Fakten

(alfabetisch, begrenztes Volumen, in laufender Veränderung und Ausbau)

 

> Burgerstein Foundation:

   Newsletter ; Kurse für Medizin-Personen ; Jahreskongress in CH-Brunnen Newsletter: ca 2x/Jahr fundierte infos über Gesundherhaltung. Abonnierung auch für Laien möglich.

Beispiel: massiv tiefere Erkrankungs- und Sterberaten auf Spital-Intensiv-Stationen durch Vitamin C- und D-Gaben. Wäre die billigste Corona-Anti-Massnahme ohne Lockdown. (Mein Tipp: zum voraus einnehmen und gar nicht schwer erkranken).

> Dahlke Rüdiger, psychosomatisch tätiger Arzt

   Autor von mehreren Büchern. Es gibt auch einige youtube Videos mit ihm, auch zu aktuellen Themen. Er führt auch 2 Kurhäuser, 1x in Deutschland und 1x in Österreich.

> Gröber Uwe, Apotheker

   packender Referent (selber erlebt) ; Buch-Autor ; Ausbildungs-Institut in Essen, D.

www.mikronaehrstoff.de ; youtube Videos mit Gröber ; mehrere Sachbücher 

Bücher ua mit Beschrieb der durch Medikamente verursachten Mikronährstoffmängel.

> Mikronährstoffe, siehe in dieser Auflistung unter (nächste Zeile)

   Burgerstein ; Gröber ; 

> Vogel, Dr. A.Vogel,

   Gesundheits-Pionier; über Jahre früher Firmen-Name Bioforce.

Er hat die Heilpflanze Echinacea gefördert als Medikament Echinaforce und vieles Andere. Es gibt einen Schaugarten und ein Museum über Vogels Wirken, s Internet.

 

Nachwort

Ich wünsche mir mehr Ausbildung in der Gesundheit und nicht nur Ausbildung in der Krankheit. Aber solange wir Ärzte vor allem flicken müssen in Praxis und Spital, was die Menschen nicht nur, aber oft, selber verlauert haben, müssen wir ausreichend Kenntnisse im Krankheits- und Unfall-Bereich haben. 

Beispiele: 

--> Krankheiten:

Gefäss-Verschlüsse durch Rauchen und Übergewicht ; Arthrosen mit Gelenkprothesen bei Übergewicht (Arthrosen gibts aber auch als Folge genetischer Schwäche und nach Unfällen) ; Alters-Diabetes infolge Übergewicht und Bewegungsmangel ; wiederholte Infekte infolge ungesunder auslaugender Lebensweise ; etc 

--> Unfälle:

Auto- und Töff-Raser (fast nur Männer - ein Lob an die flüssig und behende fahrenden Frauen) ; Skifahren abseits der Piste mit Lawinen-Auslösung ; Velofahrer, kopflos abbiegend und zu wenig rundum beachtend ; Brücken-Jumping etc

--> Fazit:

wo ist die Vernunft geblieben? wieso bleibt versäumtes Bemühen ohne Konsequenz?

> offenbar hats noch viel Platz im Spital und reichlich Geld im Gesundheitswesen, die Leute stöhnen zwar ob den steigenden Prämien. Aber politisch durchgreifen? Bisher nein: lieber Leistungen kürzen und dafür die Leute weiter disziplinarm wursteln lassen.

> Die Auto-Haftpflicht-Versicherung belohnt Bemühen und bestraft Kopflosigkeit.

Im Gesundheitswesen ist jeder Übergewichtiger und jeder der nicht in sich investiert, ein unschuldiger unwissender Armer. Unwissend schon. Ist diskussionswürdig.

 

Das Wissen um die Gesunderhaltung muss sich der Arzt weitgehend in eigener Initiative aneignen, zB in komplementär-medizinischen Ausbildungen. Das gehört nicht zur (universitären) Grund-Ausbildung. Deshalb findet man dieses Wissen eher selten bei Ärzten. 

 

Ihre Verabschiedung von dieser Homepage

Ich verabschiede mich von Ihnen und bedanke mich für Ihren Website-Besuch.

Freundlich, Dr. Unternährer Beat